Logo Wiesbadent

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln - Headerbild

Wenn ein Zahn verloren geht und dadurch eine Lücke entsteht, gibt es aus mehreren Gründen Handlungsbedarf.

In der Regel handelt es sich um funktionelle Gesichtspunkte, wie zum Beispiel Vermeidung von Bewegungen oder Kippungen von noch funktionsfähigen Nachbarzähnen, im sichtbaren Bereich häufig noch erweitert um ästhetische Überlegungen.

Es gibt viele Lösungsmöglichkeiten

einzelzahnverlus bild 1 1501. Die Lücke bleibt unbehandelt.

Wir gehen bewusst das Risiko von Folgeschäden ein.

Dies kann in einer geringen Wertigkeit des Restzahnbestandes begründet sein oder gerade umgekehrt in einer prognostisch sehr hohen Stabilität der Zähne.

 

2. Behandlungsziel: Erhaltung des jugendlichen Gebisses

Gerade bei Jugendlichen, bei denen ohnehin eine kieferorthopädische Behandlung ansteht, kann die Überlegung eines Lückenschlusses nach Zahnverlust durch Zueinanderbewegen der Nachbarzähne zweckmäßig sein.

Bei Älteren stehen häufig ästhetische Überlegungen bei der Behandlung mittels kieferorthopädischer Schienen im Vordergrund.

3. Behandlungsziel: Zeitgewinn durch eine Übergangslösung

Zur Überbrückung von Wundheilungsphasen (gerechnet in Wochen bis Monaten) kann ein herausnehmbarer Ersatzeinzelzahn, der mittels Metallklammern an Nachbarzähnen, auch auf der gegenüberliegenden Kieferseite, befestigt ist angezeigt sein. In der Regel ist ein Verbindungsteil von links nach rechts – zum Beispiel eine Gaumenplatte – erforderlich.

Eine ähnliche Funktion können zwischen Zähne eingeklebte Einzelzähne haben.

einzelzahnverlus bild 4 1504. Behandlungsziel festsitzender Zahnersatz ohne Implantate

durch das zusätzliche Beschleifen der Zähne rechts und links der Lücke kann eine Brücke an eben diesen Nachbarn befestigt werden, welche den Ersatzzahn, nicht herausnehmbar, in der Lücke tragen (im Beispiel der zweite Zahn von links).

einzelzahnverlus bild 5 1505. Behandlungsziel: festsitzender Zahnersatz unter Schonung der Nachbarzähe

In der Lücke wird eine Schraube aus Metall oder Keramik, ein so genanntes Implantat, in den Knochen gesetzt. Auf dieser künstlichen Wurzel kann nun ein Ersatzzahn befestigt werden ohne die Umgebung mit einzubeziehen (im Beispiel der zweite Zahn von links).

Die Beispielreihe ließe sich beliebig fortsetzen. Grundsätzlich überlegene Techniken gibt es nicht, auch nicht in Hinblick auf die ästhetische Wirkung. Es handelt sich also immer um eine individuelle, auf die einzelnen Notwendigkeiten und Wünsche zielende Entscheidung. Deshalb ist es so wichtig, rechtzeitig professionelle Beratung in Ihrer Zahnarztpraxis heranzuziehen.

Dieser Artikel wurde Ihnen zur Verfügung gestellt von der Zahnarztpraxis Dr. Andreas Stein

Praxis des Monats

Sieglinde Westphal

Sieglinde Westphal

Patrickstraße 10
D-65191 Wiesbaden
Tel. 06 11 / 50 07 68

Erfahren Sie mehr

Aktuelle Artikel